Friseure: HAARE 2010 in Nürnberg - Das Ereignis für Friseure

 

Die wichtigste deutsche Regionalmesse für Friseure rückte Nürnberg auch in diesem Jahr wieder in den Fokus der Friseurwelt. Über 14.000 Besucher strömten vergangenes Jahr zu diesem Ereignis, das einen Pflichttermin für jeden Figaro darstellt.

In diesem Jahr feierte der Landesinnungsverband "20 Jahre Bayerische Meisterschaft" der Friseure, doch nicht nur aus diesem Grund besuchte die Fürther Berufsschule diese Messe. Es gab wie in jedem Jahr auch wieder einen Ideenwettbewerb für Berufsschulklassen, der unter dem folgenden Motto stand:

 

"Barbie im Zeitalter des Rokoko"


HAARE 2010 in Nürnberg

HAARE 2010 in Nürnberg

HAARE 2010 in Nürnberg

HAARE 2010 in Nürnberg

 

Mit einer originalen Barbiepuppe von Mattel sollte dieses Thema umgesetzt werden. Die Schüler waren schnell begeistert, und so kamen vier Gruppen zu Stande, die zunächst einen Fantasienamen für ihre Puppe finden mussten. "Barbie meets Marie Antoinette", "Cendrillon", "La belle Antoinette" und "La reine de la nuit" entstanden in teils mühevoller Kleinarbeit. Eine intensive Recherche der Schüler hinsichtlich des Rokoko-Zeitalters ging mit diesem Projekt einher. Die besondere Herausforderung war das Erstellen eines üppigen Rokokokleides, und auch das Erarbeiten der Haarfrisuren forderte die ganze Kreativität der Teilnehmer, verhalten sich die künstlichen Puppenhaare doch in jeder Hinsicht anders als es ein Friseur in seinem täglichen Umgang mit dem Werkstoff Haar gewohnt ist.

Dann war es endlich soweit. Am Vormittag des 11.10.10 wurden die Arbeiten im Foyer der Messehalle aufgebaut. Die mittlerweile doch ziemlich aufgeregten Schüler sahen nun auch die beeindruckenden und aufwändig gearbeiteten Konkurrenzmodelle (insgesamt 28 Barbies).
Alle zusammen fieberten wir der Preisverleihung entgegen.


 

 

Ein hervorragender Bronzepokal sowie Platzierungen im Mittelfeld entlohnten uns für diese ungewöhnliche Herausforderung.
Mit den Schülern freuten sich die Fachlehrerinnen Frau Scholz-Markacz, Frau Heydrich sowie die Fachbetreuung StDin Frau Betz.

Susanne Heydrich, FLi


[zurück]

Startseite