JoA (Jugendliche ohne Ausbildungsplatz)

Erfahren Sie mehr über die Ziele, Lernfelder, Organisation und Projekte.

Beschreibung

Die Schulpflicht in Bayern beträgt 12 Jahre. Nach der Mittelschulzeit schließt sich deshalb eine entsprechend lange Berufsschulpflicht auch für die Schüler an, die keine Berufsausbildung absolvieren oder eine andere staatlich anerkannte Schule besuchen. Diese Schüler aus der Stadt und dem Landkreis Fürth leisten ihre Berufsschulpflicht an der Staatlichen Berufsschule I in den sogenannten JoA-Klassen ab.

 

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht findet üblicherweise in Blockklassen statt. Die ca. 40 Schultage pro Schuljahr sind dazu für jede Klasse in drei Unterrichtsblöcke zu je drei Wochen zusammengefasst. Außerhalb der Blockzeiten ist für die jeweilige Klasse kein Unterricht und dafür Zeit für Praktika, Vorstellungstermine usw. Für Schüler, die aus gegebenem Grund – z.B. einer Arbeitsstelle -, den Blockunterricht nicht besuchen können, bieten wir zusätzlich eine Teilzeitklasse an, die einmal wöchentlich das ganze Schuljahr über Unterricht hat. Die aktuelle Übersicht über die Unterrichtstage aller Klassen finden Sie hier.

 

Ziele / Inhalte / Information

Aufgrund der Heterogenität der Klassen im Hinblick auf Vorbildung und beruflichen Zielen der Schüler ist der Unterrichtsinhalt vor allem allgemeinbildend ausgerichtet. Er soll schulische Defizite mindern, bei der Bewältigung alltäglicher und beruflicher Problemstellungen unterstützen und auch die nötige Sozialkompetenz vermitteln. Sofern nicht schon vorhanden, beinhaltet der erfolgreiche Abschluss der Berufsschule mit dem 12. Schulbesuchsjahr auch die Berechtigung des Mittelschulabschlussses.

Lehrkräfte