Kriminalhauptkommissarin Frau Steiger klärt auf

Frau Annegret Steiger ist die Beauftragte der mittelfränkischen Polizei für Kriminalitätsopfer und ebenfalls eine wichtige Ansprechpartnerin für Drogenaufklärung an Schulen. Am 06.12.2022 hielt sie am BSZ Fürth einen umfangreichen Vortrag, der von etwa 160 Schülern und Schülerinnen besucht wurde. In drei Schulstunden stellte Frau Steiger verschiedene Substanzen, ihre Wirkungen und Folgen vor. Dabei hatten die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, sich einzubringen und Fragen zu stellen.

Ausführlich wurde das vermeintlich harmlose THC besprochen und die Problematik erörtert, dass derzeit oft ein sehr reines THC verkauft wird und sich deswegen bei Konsumenten und Konsumentinnen starke Auswirkungen ergeben – Angst- und Panikattacken, Verwirrtheit und die Unfähigkeit klar zu denken. Ebenfalls hatte das Publikum die Möglichkeit, darüber nachzudenken, welche Problematiken sich aus der geplanten Legalisierung ergeben können. Wie lange dauert die Wirkung an? Wie wird festgestellt bzw. wer stellt fest, ob die Wirkung noch anhält und ein Fahrzeug wieder sicher bedient werden kann? Verschwindet durch die Legalisierung der Schwarzmarkt dann auch tatsächlich?

Auch „neue“ psychoaktive Stoffe wie Badesalze, Pulver, Tabletten und Kräutermischungen wurden beleuchtet, bei denen die User als Versuchskaninchen fungieren. Die Inhaltsstoffe eines Produkts werden verändert, sodass dieses nicht mehr unter das BtMG fällt.

Selbstverständlich fehlten bei dem Vortrag auch nicht Ecstasy, Kokain/Crack und Heroin und das bei Schülern und Schülerinnen beliebte Getränke Red Bull sowie ein Ausflug in die Vergangenheit des Getränks Coca-Cola, in dem Kokain enthalten war und welches als „Allheilmittel“ verkauft wurde. Zu guter Letzt wurde diskutiert, dass es normal ist, dass es jedem und jeder manchmal schlecht geht und deswegen, gerade in der Pubertät, die Gefahr besteht, zu Drogen zu greifen. Hobbies, gute Freunde und Freundinnen oder ein ehrenamtliches Engagement helfen aber oft, die eigenen Probleme nicht zu sehr zu gewichten und Sinn und Sinnhaftigkeit im eigenen Leben zu finden. Vielen Dank an Frau Steiger für den anschaulichen und verständlichen Vortrag.

K. Laugner